Webdesign für Neurologen:
seriös – intuitiv – einfühlsam

Immer mehr Menschen leiden an neurologischen Krankheiten.

Allein von Demenz sind in Deutschland bereits über 1 Million Menschen betroffen.
Schätzungen gehen davon aus, dass sich diese Zahl bis zum Jahre 2050 verdoppelt.

Colin Pritchard von der Universität von Bournemouth, USA, warnt:

„Es ist Zeit für uns aufzuwachen und zu realisieren, dass wir ein gravierendes, noch nie dagewesenes Problem durch neurologische Krankheiten haben – und das ist nicht nur die frühzeitig auftretende Demenz.“

Gutes Webdesign für Neurologen hat drei Ziele:

  1. Menschen aufzuklären, die sich Gedanken um ihre Gesundheit
    oder die ihrer Angehörigen machen.
  2. Spontan das notwendige Vertrauen zu bilden, damit der Suchende
    das Gefühl hat, endlich die richtige Praxis gefunden zu haben.
  3. Seriosität und fachliche Kompetenz zu signalisieren,
    damit sich besonders Privatpatienten angesprochen fühlen,
    ihr Geld in den richtigen Neurologen zu ›investieren‹.

Was ist bei Webdesign für Neurologen zu beachten?

Webseiten für Neurologen sollten zwecks optimaler Auffindbarkeit im Internet möglichst viele Landingpages haben.

Was sind Landingpages?

Bei Webdesign für Neurologen sind Landingpages Webseiten, die gezielt nur ein neurologisches Krankheitsbild beschreiben. Als Ergebnis dieser Maßnahme finden Suchende im Internet schnell den direkten Weg zu diesen Landingpages bei Eingabe der jeweiligen Krankheit in den Google-Suchschlitz.

Wie sind Texte bei Webdesign für Neurologen zu schreiben?

Neurologie-Landingpages sollten bevorzugt nur ein Kernthema behandeln,
wie Alzheimer, Demenz, Parkinson, Restless legs, Polyneuropathie usw.

Landingpages brauchen Keywords (Schlüsselwörter).

Bei Webdesign für Neurologen benutzt man gezielt themenspezifische Schlüsselwörter aus dem Bereich der Nervenheilkunde.

Diese sollten nicht nur im Content vorkommen sondern ganz bewusst in Überschriften und Zwischenüberschriften platziert werden. Dabei sollte auf eine gewisse Keyworddichte geachtet werden.

Was ist die optimale Keyworddichte bei Landingpages?

Es schwankt – je nach Quelle – zwischen 2,5 bis 4,5 % und mehr.
Ich empfehle min. 2,5% und max. 3,5 %. Das bedeutet: bei einem Text
von 200 Wörtern sollten die Keywords 5 bis 7 mal vorkommen.

Interessiert Sie SEO und Webdesign für Neurologen?

Wählen Sie 02137-79 91 20. Wir rufen zurück.

Manfred Leyhausen · Internet Marketing Consulting